Einfach vorbeikommen und ausprobieren

Sein Ursprung soll bis ins 5 Jh. nach Chr. zurückreichen. Der aus Indien stammende Buddhistenmönch Daruma lebte in einem chinesischen Kloster namens Shaolin-Szu und lehrte dort die Mönche u.a. in einem System
physikalischer und geistiger Disziplin das man Kempo nannte.

Was ist Karate


„Es beginnt aus der Ruhe und endet in der Ruhe.“
Durch stetiges üben von Bewegungen schult man die Motorik,die Koordination von Schnelligkeit, Kraft, Gleichgewicht und Beherrschung seines Körpers sowie den Geist und stärkt das Selbstbewusstsein.
Karate trainiert man zur allgemeinen Fitness, als Ausgleichssport oder zur Selbstverteidigung und ist geeignet für Jung und Alt.(Gesundheitshinweis: Karate zur Reha von Herzinfarktpatienten)